Webmail aau.at - Intranet Bibliothek facebook twitter
Anthropozän im Mölltal

Mit der Frage "Von der Umwelt zur Unswelt?" lädt der Verein ProMölltal zu einer Podiumsdiskussion über das Anthropozän ein. Sie findet, unter Beteiligung von Heike Egner, am 25. September in Großkirchheim statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

 
Sprechstunde Studienprogrammleitung

Wenn Sie Fragen zum Ihrem Studium haben, tragen Sie bitte Ihren Terminwunsch in dem Doodle der Studien-programmleiterin ein.

 
Digital Geographies

Vom 28. bis 29. Juni gab es einen uniweiten Workshop zum Thema: "Der Mensch im digitalen Zeitalter". Das Institut war mit einem eigenen Track zu "Aspekten einer Digitalen Geographie des Menschen" beteiligt. Hier gibt es die Videoaufzeichnungen.

 


Aktuelle Meldungen

Wir haben regelmäßig Gäste an unserem Institut oder führen besondere Veranstaltungen durch. Hier finden Sie aktuelle Termine für die nächsten Veranstaltungen, eine Übersicht bisheriger Veranstaltungen und Events sowie aktuelle Hinweise, die das Studium betreffen. Weiterhin finden Sie unter Presse Interviews und Zeitungsartikel unserer InstitutsmitarbeiterInnen.

31. August 2017 - Anthropozän-Diskussion im Nationalpark Hohe Tauern

Am Montag 25. September findet eine öffentliche Podiumsdiskussion mit dem Titel "Das Anthropozän: Von der Umwelt zur Unswelt?" statt. Auf dem Podium sitzen Heike Egner, Christian Schwägerl, Kurt Stüwe und Günther Weixelberger. Moderiert wird die Diskussion von Sabine Seidler. Die Veranstaltung ist Teil der zweitägigen Tagung zum Anthropozän an der Akademie des Nationalparks Hohe Tauern in Großkirchheim und beginnt um 19 Uhr im Veranstaltungssaal "Alte Schmelz" in Großkirchheim.

Nähere Informationen finden Sie hier.

nachhaltigkeit


26. Juni 2017 - Club of Rome zu Gast in Klagenfurt

Am 4. Juli veranstaltet der Universitätsclub in Kooperation mit weiteren Partnern eine prominent besetzte Diskussionsveranstaltung zum Thema "Mega-Herausforderung Nachhaltigkeit. Müssen wir unser Denken überdenken, um zum Handeln zu kommen?". Hierzu sprechen drei führende Vertreter des Club of Romes (Klaus Töpfer, Ernst Ulrich von Weizsäcker und Franz Josef Radermacher). Die Diskussion wird geleitet von Heike Egner und Horst Groß.

Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

nachhaltigkeit


23. Juni 2017 - Geographie im Digitalen Zeitalter

Im Rahmen des Workshops „Der Mensch im Digitalen Zeitalter“ bietet das Institut für Geographie und Regionalforschung folgenden Track an, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Aspekte einer Digitalen Geographie des Menschen

Leitung: Univ.-Prof. Dr. Heike Egner & Ass.-Prof. Dr. Peter Mandl

Donnerstag, 29. Juni 2017, 14:00 - 16.00 Uhr, Stiftungssaal

Nahezu alle Aktivitäten des Menschen haben einen räumlichen Bezug und fallen damit in den Analyse- und Interessenbereich der wissenschaftlichen Geographie. Seit einiger Zeit liegen immer mehr geographisch lokalisierbare Daten (digitale Geodaten) vor, die Informationen über die Aktivitäten einzelner Individuen, teilweise in Echtzeit, liefern. Dies verändert nicht nur den Blick auf Räume, das Verstehen von Räumen sowie die Möglichkeiten der Raumaneignung, sondern es verändert letztlich das gesellschaftliche Miteinander.

Wie in anderen Wissenschaften auch ergeben sich daraus zwei in Teilen gegenläufige, in Teilen komplementäre Herausforderungen. Zum einen gilt es, die Wirkungen der Digitalisierung auf das Verhalten von Menschen zu verstehen, zum anderen erlauben die unter anderem durch dieses Verhalten generierten Datenmengen (Stichwort: Big Data) einen veränderten wissenschaftlichen Zugriff. Beide Aspekte handeln im Kern von dem Umgang mit Wissen: mit Wissen im Alltag und mit Wissen in der Wissenschaft. Für die Geographien schärft sich diese Frage auf Umgang mit räumlichem Wissen, das die traditionelle Forderung nach „räumlichem Orientierungswissen“ weit übersteigt.

In dem Track werden unterschiedliche Aspekte einer „Digitalen Geographie des Menschen“ präsentiert und diskutiert.

Peter Mandl: Raum-Zeit Konzepte, Geo-Daten und Modellansätze zur Analyse, Vorhersage und Optimierung räumlicher Prozesse.

Anke Uhlenwinkel: Die unerträgliche Leichtigkeit des digitalen Menschen.

Daniel Just: Neue Formen der Grenzziehung in einer entgrenzten Medienumwelt. Über intendierte und nicht-intendierte Grenzen.

Stefanie Preiml: Foren-Nutzer*Innen und die Qual der Wahl. Wissen als Herausforderung im digitalen Zeitalter.

Moremi Zeil: Was wir von den Diskussionen um „Kritische Kartographie“ für die Auseinandersetzung mit den Digitalen Geographien von heute lernen können.

Elena Smirnova: Digital Footprints im Tourismus. Eine Methode für Besuchertracking und Besucherlenkung in Schutzgebieten.

Kirsten von Elverfeldt & Heike Egner: Herausforderung Zeit. Zwischen Echtzeitverfügbarkeit der digitalen Welt und den geologischen Zeiträumen des Anthropozäns.

Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen! Hier gehts zur Programmübersicht.


13. Juni 2017 - Sommerfest

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder ein Sommerfest zu dem wir Sie ganz herzlich einladen wollen. Am 23.06. werden ab 17 Uhr - bei hoffentlich gutem Wetter – Getränke, Salate und Gegrilltes im Restaurant "Mittagstisch" (Lakeside B06) serviert. Wir freuen uns sehr bei diesem Anlass auch die Ergebnisse des Geo-Fotowettbewerbs auszustellen, sowie die Preise für die Siegerfotos zu verleihen. Zu Planungszwecken erbitten wir eine Anmeldung hier.

sommerfest


09. Mai 2017 - Geo Fotowettbewerb

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, an unserem spannenden Fotowettbewerb teilzunehmen. Begeben Sie sich auf eine geographische Mission und senden Sie uns ein Foto von einem Ort in Klagenfurt mit geographischem Bezug. Dieser Bezug kann beispielsweise darin bestehen, dass der Ort relevant für den Transport, charakteristisch für ein bestimmtes Stadtviertel oder von physisch-geographischem Interesse (Stichwort: Wasser) ist. Das Foto soll jedoch nicht auf den ersten Blick verraten, um welchen Ort es sich handelt, sondern eine andere Perspektive auf den Raum bieten, z. B. eine Nahaufnahmen von einem besonderen Teil eines Gebäudes, so wie im nachfolgenden Beispielbild. Ihre Kreativität ist gefragt!

Die originellsten Einsendungen werden dann im Rahmen des Geo-Sommerfests am 23.06.2017 gezeigt und die jeweiligen Orte sollen von Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen erraten werden. Unter allen Einsendungen wird auch ein Gewinnerfoto gekürt und mit einem Zeitschriften-Probeabo, gesponsert vom Westermann Verlag, belohnt.

Lassen Sie sich auf ein Abenteuer ein und sehen Sie die Stadt mit anderen Augen!

Wer kann mitmachen?

  • Alle Studierenden der Geographie der AAU (Lehramt, Bachelor, Master).

Wie Sie mitmachen können?

  • Senden Sie uns ein Foto von einem Ort in Klagenfurt mit geographischem Bezug.
  • Zu dem Foto senden Sie uns eine kurze Beschreibung (4-5 Sätze), WO das Bild aufgenommen wurde und WORIN genau der geographische Bezug besteht.
  • Das Foto soll zumindest 1 MB groß sein und eine Auflösung von 2320 x 3460 Pixel aufweisen.
  • Bitte senden Sie Ihr Foto bis spätestens 09.06.2017 (12:00 Uhr) mit dem Betreff "Fotowettbewerb" per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Wir freuen uns schon sehr auf Ihre Einsendungen!


08. November 2016Hearings zur Besetzung der §98-Professur "Geographie mit Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie"

Am 24. und 25. November finden im Lakesidepark (L.2.2.01) die öffentlichen Forschungsvorträge im Rahmen der Hearings zur Besetzung der §98-Professur "Geographie mit Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie" statt. Wir laden dazu herzlich ein. Nähere Informationen zum zeitlichen Ablauf und den einzelnen Vorträgen entnehmen Sie bitte dem Programm.

19. Oktober 2016Erdwissenschaftliche Olympiade in Japan

Wie bereits 2014 nahm auch 2016 das österreichische Nationalteam wieder an der internationalen erdwissenschaftlichen Olympiade teil. Unter starker Kärntner Beteiligung holte das Team in Mie, Japan zwei Silbermedaillen und auch sonst sehr gute Platzierungen. Eine entsprechende Ehrung durch die Kärntner Landesregierung fand am 17. Oktober im Spiegelsaal statt. Die Mitteilung dazu finden Sie [hier]. Wir gratulieren dem Team für ihren Erfolg und freuen uns mit der Mentorin und Trainerin Kirsten von Elverfeldt.

IESO 2016IESO 2016

10. Juni 2016 - Forschungstag Geographie

Am 10.Juni 2016 veranstalteten wir den Forschungstag Geographie mit dem Schwerpunkt Didaktik der Geographie und Wirtschaftskunde. Wir bedanken uns bei allen Vortragenden und BesucherInnen für einen schönen Tag, spannende Vorträge und angeregte Diskussionen. Einen schönen Film über den Forschungstag finden Sie [hier]. Weitere Fotos zur Veranstaltung finden Sie [hier].

Forschungstag

10. Juni 2016 - Geo Sommerfest 2016

Auch in diesem Jahr haben wir wieder unser alljährliches Sommerfest veranstaltet. Wir bedanken uns für den tollen Zuspruch und den schönen und lustigen Abend. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Sommefest. Weitere Fotos zur Veranstaltung gibt es [hier].

 

29./30. Mai 2015 - Wahrheit Unterwegs

Wissenschaft fühlt sich – und ist es aus ihrem Selbstverständnis heraus – der Wahrheit verpflichtet. Was jedoch Wahrheit sei und wie sie festzustellen wäre, ist zu allen Zeiten kontrovers diskutiert worden. In Zusammenarbeit mit dem Philosophischen Institut veranstaltete das Institut für Geographie ein interdisziplinäres Symposium mit dem Ziel, den Wahrheitsauffassungen in unterschiedlichen Disziplinen nachzuspüren und diese zu diskutieren. Die Videos zu den spannenden Vorträgen finden Sie [hier]. Hier gibt es weitere Fotos zur Veranstaltung.

Wahrheit unterwegsWahrheit unterwegs

09. Oktober 2014 - Erdwissenschaftliche Olympiade in Spanien

Auch dieses Jahr war das österreichische Nationalteam unter Kärtner Beteiligung bei der internationalen erdwissenschaftlichen Olympiade (IESO 2014, Santander, Spanien) dabei - und mit zwei gewonnen Bronzemedaillen sehr erfolgreich. Wir gratulieren dem Team herzlich und freuen uns für die Trainerin und Mentorin Kirsten von Elverfeldt. Weitere Fotos zur Veranstaltung finden Sie [hier].

18. Juni 2014 - Geo-Sommerfest

In geselliger Runde und bei schönstem Sonnenschein feierten wir am 18.06.2014 unser alljährliches Geo-Sommerfest. Im Rahmen des Festes wurden Julia Kubelka und Jaqueline Müller für ihre herausragenden Studienleistungen im Studienjahr 2013 mit dem Best Student Awards ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgte durch die Studienrektorin Ass.-Prof. Mag. Dr. Doris Hattenberger. Wir danken allen Mitfeiernden für den schönen und gelungenen Abend. Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr! Weitere Fotos zur Veranstaltung finden Sie [hier].


16. Mai 2014 - Fachdidaktik mit dem RECC-Label ausgezeichnet

Die Fachdidaktik am Institut für Geographie und Regionalforschung wurde mit dem Qualitätslabel RECC (Regional Educational Competence Center) ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand auf Einladung des Bundesministeriums für Bildung und Frauen am 13. Mai 2014 in Wien statt. Die Urkunde nahm Prof. Dr. Friedrich Palencsar in Empfang. Wir freuen uns sehr über diese tolle Auszeichnung.

 

 

 


 
Webdesign by Senoner&Muratovic